NEW: Payment via Invoice**
Free Shipping from 100€ **
Financing from 99€**
30 days right to return

Products from Shimano

Im Jahr 1921 wurde Shimano in Sakai, Japan gegründet. Nur 10 Jahre später wurden die ersten Freilaufnaben für Fahrräder exportiert. Allerdings dauerte es noch 30 weitere Jahre, ehe dem Hersteller mit der Vorstellung der ersten Dreigang-Nabenschaltung auf der New Yorker International Toy and Cycle Show im Jahr 1961 der Einstieg in den Markt für Fahrradschaltungen gelang.

Der nächste große Schritt hin zum weltweit führenden Hersteller von Fahrrad Antriebs- und Bremsteilen gelang Shimano im Jahr 1973. In jenem Jahr wurde erstmals die noch heute zu den Topprodukten des Unternehmens zählende Dura-Ace Gruppe für Rennräder einem breiten Publikum vorgestellt. In den folgenden Jahren wuchs das Produktprogramm mit Fahrradkomponenten Zug um Zug. Weitere Schaltwerke, wie die 1982 vorgestellten Mountainbike-Gruppe XT, Bremsen, Pedale und spezielle Schuhe wurden entwickelt und auf den Markt gebracht. Seit 1990 sind die schon länger aus dem Radrennsport bekannten Klickpedale inklusive Schuhe auch für Mountainbikes erhältlich.

Heute entwickelt der Konzern hochwertige und innovative Antriebs- und Bremskomponenten, die sich in den meisten Fällen auf dem weltweiten Fahrrad-Markt etablieren können. Insbesondere bei den Schaltwerken ist der Hersteller weltweiter Marktführer in allen Preisklassen. Aufeinander abgestimmte Komponenten sind das Kennzeichnen der verschiedenen Gruppen für Rennräder, MTBs und andere Fahrräder. Als Kunde können Sie sicher sein, dass alle Teile vom Kettenblatt über Kurbel und Pedale bis zum Schaltwerk zueinanderpassen. So sind zum Beispiel bei der aktuellen Saint Gruppe für Freeride-, Downhill- und BMX-Bikes Kettenblatt und Kurbel oder auch ein Saint Bremshebel, die Saint Bremsscheibe sowie die Schaltung perfekt aufeinander abgestimmt. Allerdings ist heute die bis Ende der 1990er Jahre gegebene Kombinationsmöglichkeit der Antriebsteile zum Beispiel mit Campagnola Teilen im Rennradbereich oder zwischen der Dura Ace Gruppe für Rennrädern und der Deore Gruppe für MTBs nicht mehr gegeben.

Zu den aktuellen Spitzenprodukten des japanischen Herstellers zählen im Rennradbereich das mechanische Dura Ace Schaltwerk und die elektronische Schaltung Dura Ace Di2 sowie Ultegra Di2, ebenfalls eine elektronische Schaltung aus der Shimano Di2 Reihe. Für Mountainbikes, Cross- und Trekkingräder sind zurzeit die Deore XT Gruppe mit Antrieb, Schaltung und Bremse sowie die mechanische XTR Gruppe und die elektronische Version XTR Di2 das Maß aller Dinge. Wie die Dura Ace Di2 und Ultegra Di2 wird auch die XTR Di2 von einem leistungsfähigen Akku mit Energie versorgt. Hinsichtlich Geschwindigkeit und Präzision sind die Shimano Di2 Schaltungen den mechanischen Ultegra, Dura Ace und Deore XT Versionen deutlich überlegen. Auf Knopfruck wechselt die Kette schneller und präziser den Gang. Ein weiterer Vorteil ist die automatische Trimmfunktion, bei der sich der Umwerfer selbstständig mit dem Schaltwerk abstimmt und so ein Schleifen der Kette am Leitblech verhindert. Die Shimano Di2 Schaltung ist eine noch relativ neue elektronische Schaltung. Wegen der hervorragenden Funktionsweise hat sich diese Schaltung jedoch schon einen Spitzenplatz unter den technikbegeisterten Radfahrern erobert.

Auch im Detail wurden die neuen Gruppen in der jüngeren Vergangenheit ab der Gruppe 105 verbessert. So sind die Bremshebel der Gruppe 105 um 10 Millimeter in der Griffweite verstellbar. Dadurch kann der Hebel zumindest in gewissen Grenzen an unterschiedlich große Hände angepasst werden. Ebenso sind die Brems-Schalthebel der Gruppe 105 seit 2014 als kombiniertes mechanisch-hydraulisches System erhältlich.

Ernst zu nehmende Wettbewerber für den japanischen Konzern sind nur noch Campagnolo aus Italien und das vergleichsweise junge amerikanischen Unternehmen SRAM. Jedoch bietet keiner der Konkurrenten ein so umfangreiches Programm einschließlich Schuhe, Pedale, Kurbel, Bremstechnik und weiterem Zubehör fürs Fahrrad, wie Shimano.

Close filters
 
from to
  •  
  •  
  •  
from to
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 From 21
1 From 21

Products from Shimano

Im Jahr 1921 wurde Shimano in Sakai, Japan gegründet. Nur 10 Jahre später wurden die ersten Freilaufnaben für Fahrräder exportiert. Allerdings dauerte es noch 30 weitere Jahre, ehe dem Hersteller mit der Vorstellung der ersten Dreigang-Nabenschaltung auf der New Yorker International Toy and Cycle Show im Jahr 1961 der Einstieg in den Markt für Fahrradschaltungen gelang.

Der nächste große Schritt hin zum weltweit führenden Hersteller von Fahrrad Antriebs- und Bremsteilen gelang Shimano im Jahr 1973. In jenem Jahr wurde erstmals die noch heute zu den Topprodukten des Unternehmens zählende Dura-Ace Gruppe für Rennräder einem breiten Publikum vorgestellt. In den folgenden Jahren wuchs das Produktprogramm mit Fahrradkomponenten Zug um Zug. Weitere Schaltwerke, wie die 1982 vorgestellten Mountainbike-Gruppe XT, Bremsen, Pedale und spezielle Schuhe wurden entwickelt und auf den Markt gebracht. Seit 1990 sind die schon länger aus dem Radrennsport bekannten Klickpedale inklusive Schuhe auch für Mountainbikes erhältlich.

Heute entwickelt der Konzern hochwertige und innovative Antriebs- und Bremskomponenten, die sich in den meisten Fällen auf dem weltweiten Fahrrad-Markt etablieren können. Insbesondere bei den Schaltwerken ist der Hersteller weltweiter Marktführer in allen Preisklassen. Aufeinander abgestimmte Komponenten sind das Kennzeichnen der verschiedenen Gruppen für Rennräder, MTBs und andere Fahrräder. Als Kunde können Sie sicher sein, dass alle Teile vom Kettenblatt über Kurbel und Pedale bis zum Schaltwerk zueinanderpassen. So sind zum Beispiel bei der aktuellen Saint Gruppe für Freeride-, Downhill- und BMX-Bikes Kettenblatt und Kurbel oder auch ein Saint Bremshebel, die Saint Bremsscheibe sowie die Schaltung perfekt aufeinander abgestimmt. Allerdings ist heute die bis Ende der 1990er Jahre gegebene Kombinationsmöglichkeit der Antriebsteile zum Beispiel mit Campagnola Teilen im Rennradbereich oder zwischen der Dura Ace Gruppe für Rennrädern und der Deore Gruppe für MTBs nicht mehr gegeben.

Zu den aktuellen Spitzenprodukten des japanischen Herstellers zählen im Rennradbereich das mechanische Dura Ace Schaltwerk und die elektronische Schaltung Dura Ace Di2 sowie Ultegra Di2, ebenfalls eine elektronische Schaltung aus der Shimano Di2 Reihe. Für Mountainbikes, Cross- und Trekkingräder sind zurzeit die Deore XT Gruppe mit Antrieb, Schaltung und Bremse sowie die mechanische XTR Gruppe und die elektronische Version XTR Di2 das Maß aller Dinge. Wie die Dura Ace Di2 und Ultegra Di2 wird auch die XTR Di2 von einem leistungsfähigen Akku mit Energie versorgt. Hinsichtlich Geschwindigkeit und Präzision sind die Shimano Di2 Schaltungen den mechanischen Ultegra, Dura Ace und Deore XT Versionen deutlich überlegen. Auf Knopfruck wechselt die Kette schneller und präziser den Gang. Ein weiterer Vorteil ist die automatische Trimmfunktion, bei der sich der Umwerfer selbstständig mit dem Schaltwerk abstimmt und so ein Schleifen der Kette am Leitblech verhindert. Die Shimano Di2 Schaltung ist eine noch relativ neue elektronische Schaltung. Wegen der hervorragenden Funktionsweise hat sich diese Schaltung jedoch schon einen Spitzenplatz unter den technikbegeisterten Radfahrern erobert.

Auch im Detail wurden die neuen Gruppen in der jüngeren Vergangenheit ab der Gruppe 105 verbessert. So sind die Bremshebel der Gruppe 105 um 10 Millimeter in der Griffweite verstellbar. Dadurch kann der Hebel zumindest in gewissen Grenzen an unterschiedlich große Hände angepasst werden. Ebenso sind die Brems-Schalthebel der Gruppe 105 seit 2014 als kombiniertes mechanisch-hydraulisches System erhältlich.

Ernst zu nehmende Wettbewerber für den japanischen Konzern sind nur noch Campagnolo aus Italien und das vergleichsweise junge amerikanischen Unternehmen SRAM. Jedoch bietet keiner der Konkurrenten ein so umfangreiches Programm einschließlich Schuhe, Pedale, Kurbel, Bremstechnik und weiterem Zubehör fürs Fahrrad, wie Shimano.