NEU:Kauf auf Rechnung**
Versandkostenfrei ab 100€**
Finanzierung ab 99€**
30 Tage Umtauschrecht

MTB Federgabel / MTB Hinterbau Dämpfer

Nicht nur für Fahrkomfort, sondern vor allem für ein sicheres Fahrgefühl, dafür ist die Federgabel beim Mountainbike zuständig. Im Gelände sorgt diese dafür, dass das Vorderrad möglichst viel Bodenkontakt behält, um Lenk- und Bremskräfte optimal zu unterstützen. Natürlich ist der Fahrkomfort ein Punkt, um sicher im schwierigen Gelände unterwegs zu sein, und es schont die Kondition des Fahrers, da dieser nicht jeden Stoß ungefedert mitbekommt. Dieses Plus an Fahrkomfort und Sicherheit ist es wert, in eine hochwertige Federgabel für sein MTB zu investieren. Durch die große Vielfalt an Federgabeln am Markt, mit unterschiedlichen Federwegen und Einstellmöglichkeiten, fällt es nicht immer leicht, für sich das passende zu finden. Um Dir die Auswahl ein wenig zu erleichtern, erklären wir dir die wichtigsten Einstellmöglichkeiten.

mehr erfahren »
Highlights
Filter schließen
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 7
Manitou MRD IRT Kit für Mattoc
Manitou MRD IRT Kit für Mattoc
79,94 € * 54,89 € *
Motorex Racing Fork Oil low friction Gabelöl
Motorex Racing Fork Oil low friction Gabelöl
Inhalt 1 Liter
16,90 € * 15,90 € *
Manitou McLeod Dämpfer
Manitou McLeod Dämpfer
269,00 € * ab 189,49 € *
Manitou MRD IVA Kit für Mattoc
Manitou MRD IVA Kit für Mattoc
49,94 € * 30,54 € *
Rock Shox Monarch RT3 Dämpfer
Rock Shox Monarch RT3 Dämpfer
386,00 € * ab 247,49 € *
Rock Shox Monarch XX Dämpfer
Rock Shox Monarch XX Dämpfer
423,00 € * ab 219,90 € *
Suntour SF16 Rux R2C2 - 27.5" - 200mm
Suntour SF16 Rux R2C2 - 27.5" - 200mm
1.329,00 € * 1.079,04 € *
Suntour SF16 RAIDON 27.5+ LOR QLC
Suntour SF16 RAIDON 27.5+ LOR QLC
339,00 € * 259,43 € *
Rock Shox High Performance Federgabel Öl 2,5 wt 120ml
Rock Shox High Performance Federgabel Öl 2,5 wt 120ml
Inhalt 0.12 Liter (31,58 € * / 1 Liter)
5,00 € * 3,79 € *
Rock Shox Vivid Air R2C
Rock Shox Vivid Air R2C
623,00 € * 623,00 € *
1 von 7

Feder/Federhärte

Manitou Mattoc Pro 3Die meisten Federgabeln nutzen als „Federmedium“ Luft. Dies hat den Vorteil, dass man sehr einfach und schnell die Gabel über Luftdruck an sein Körpergewicht anpassen kann. Die Feder bestimmt, wie der Name schon andeutet, das Ein- und Ausfedern der Gabel.

Dämpfung

Damit das o.g. Federmedium nicht unkontrolliert ein und ausfedert, dafür sorgt die Dämpfung in der Gabel. Wenn keine Dämpfung vorhanden wäre, würde sich die Gabel wie ein Gummiball anfühlen, da diese genauso schnell ausfedern würde, wie sie einfedert. Durch ein unkontrolliertes Ein- und ausfedern wäre das Fahrverhalten undefiniert und schlecht zu kontrollieren. Fast alle Gabeln lassen sich daher in der Federhärte über Luftdruck einstellen, die Dämpfung übernimmt dann die Kontrolle.

Zugstufe

Die Zugstufe ist eine der wichtigsten Komponenten der Dämpfung, sie regelt die Ausfedergeschwindigkeit der Gabel. Die Federgabel sollte nach dem einfedern möglichst schnell wieder hoch kommen, damit für die folgenden Stöße oder Vertiefungen genug Federweg zur Verfügung steht.

Kommt die Federgabel nicht schnell genug in ihre Ausgangsposition zurück, so würde der nächste Stoß diese weiter komprimieren, sodass bei aufeinanderfolgenden Unebenheiten immer weniger Federweg zur Verfügung stehen würde. Die Gabel verhärtet sich in diesem Fall, und bietet dann kaum noch Komfort und Sicherheit. Kommt die Gabel im Gegenzug zu schnell in ihre Ausgangslage zurück, so fängt diese an zu springen, das Vorderrad schaukelt sich auf, und man verliert schnell die Kontrolle über sein Mountain Bike.

Zusammengefasst ist die Zugstufe, also die Ausfedergeschwindigkeit der Gabel, ein sehr wichtiger Bestandteil, damit das Rad kontrolliert am Boden geführt werden kann, und die Gabel die volle Performance behält.

Druckstufe

Die Druckstufe in der Dämpfung ist für die Einfedergeschwindigkeit zuständig.

Durch Druck auf den Lenker, z.B. im Wiegetritt, oder bei harten Anbremsmanövern, taucht die Gabel ein. Wie schnell oder wie weit die Gabel eintaucht, wird über die Druckstufe geregelt. Ist die Zugstufe, also die Ausfedergeschwindigkeit oftmals komplett regelbar, so ist die Druckstufe bei der Mittelklasse fast aller Hersteller eine sogenannte Low Speed Druckstufe.

Diese lässt sich insoweit regeln, das die Gabel entweder komplett offen, oder aber etwas härter eingestellt werden kann, um z.B. auf Forstwegen ohne grobe Hindernisse die Gabel ein wenig straffer zu halten. Die letzte Stufe, ist praktische eine Blockierung des Federwegs, die Gabel wird auch im Wiegetritt nicht federn. Diese Positionen werden über eine Lenkerfernbedienung geregelt, oder durch den Griff zum Einstellknopf an der Gabel.

Low/High Speed Zugstufe

High End Federgabeln bieten zusätzlich die Möglichkeit, die Zugstufe für harte Schläge bei hohem Tempo einzustellen, und zwar separat von der Zugstufe für kleine bis mittlere Schläge bei weniger hohem Tempo.

Low/High Speed Druckstufe

Genau wie bei der Low/Hhigh Speed Zugstufe gibt es auch die Möglichkeit, die Einfedergeschwindigkeit für hohes, und langsameres Tempo einzustellen. Die High Speed Druckstufe hat den Vorteil, dass man diese so regeln kann, das die Gabel beim anbremsen nicht zu stark eintaucht, sondern hoch im Federweg bleibt.

Der Vorteil dabei ist, das man gerade im steilen Gelände nicht das Gefühl hat, über den Lenker zu gehen, da die Gabel nicht so weit eintauchen kann. Der Fahrer bleibt eher mittig im Rad, der Schwerpunkt wird nicht zu stark nach vorne verlagert. Die Low Speed Druckstufe gibt dir die Möglichkeit, das die Gabel z.B. bei kurzen Zwischensprints nicht so sensibel ist, und weniger einfedert.

Federweg

Rock Shox Monarch Plus RC3 Debon AirFür jedes Einsatzgebiet gibt es Federgabeln mit unterschiedlichem Federweg. XC oder Marathon Fahrer sind oft mit 80 bis 100 mm Federweg gut beraten, da diese für die Geländesituation genug Federweg bereitstellt, und durch die Bauhöhe die Geometrie des Mountainbikes nicht negativ beeinflusst.

Cross Country oder Marathon Gabeln sind vom Grundkonzept schon ein wenig straffer abgestimmt, sodass auch lange Fahrten bergauf, und im Wiegetritt das Rad nicht unruhig werden lassen, und der Fahrer nicht das Gefühl hat, ganze Energie in eine pumpende Gabel zu vergeuden.

Die sogenannten „Trail Bikes“, haben Federwege zwischen 100 und 130mm. Kombiniert werden diese MTB mit einer Hinterbaufederung zwischen 100 und 120mm, und einer Federgabel mit bis zu 130mm. Diese Federwegsklasse eignet sich für fast alles, also nicht nur Forstwege, sondern auch Single Trails mit hohem Baumwurzelanteil und steinig verblockt.

Die nächste Gattung sind dann die All Mountain Bikes, mit 120 bis 140mm im Hinterbau, und bis zu 160mm an der Front. Diese lassen sich immer noch problemlos bergauf fahren, und bieten auf steilen Trails und Bergabpassagen genug Reserven für harte Fahrmanöver. Bei diesen Fahrwerken sind überwiegend Gabeln mit Zug und Druckstufenverstellung im Einsatz.

Im Enduro Bike sind Federwege bis zu 180mm vorne, und 160/170mm hinten üblich. Dies gewährleistet, dass der Fahrer auf Strecken sicher unterwegs sein kann, welche vor Jahren noch für ein Downhill Rennen geeignet gewesen wären. Komplett einstellbare Dämpfung, also Zug und Druckstufe im Low und Highspeed Bereich gewährleisten, das die enormen Federwege auch für das Fahren in der Ebene und bergauf geeignet sind.

Last but not least, der Downhillbereich, hier sind Federgabeln mit 200mm die Regel. Diese sind komplett einstellbar.

Egal ob Rock Shox, Fox, Manitou, DVO oder Suntour und Magura, für jeden findet sich die optimale Federgabel passend zum Einsatzgebiet und Budget.